Die europäische Polizeibehörde EUROPOL hat bei der bisher größten koordinierten Razzia gegen organisierte Doping-Netzwerke 234 Menschen festgenommen und 3,8 Millionen Dopingpräparate und gefälschte Medikamente sichergestellt. Dazu erklärt die sportpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion Britta Dassler:

„Doping ist kein Kavaliersdelikt. Es schadet der Gesundheit, dem Breiten- und Spitzensport sowie der Gesellschaft und muss daher nachhaltig und länderübergreifend bekämpft werden. Es ist richtig, dass europäische Ermittlungsbehörden entschieden gegen kriminelle Gruppen und Labore vorgehen. Es ist ihnen gelungen, 234 Menschen festzunehmen und 3,8 Millionen Dopingmittel und gefälschte Medikamente sicherzustellen. Dieses Ausmaß zeigt, wie groß das Problem wirklich ist und selbst Fitnessstudios betroffen sind. Wir müssen daher auch als Gesellschaft alles dafür tun, dass der Sport sauber bleibt. Hierfür will die FDP-Fraktion die Forschung stärken und effizientere Kontrollen ermöglichen, die aber stets auf rechtsstaatlicher Grundlage erfolgen und die Persönlichkeitsrechte achten müssen.“