Erlanger Arbeitsmarktkonferenz 2019

Erlangen – FDP-Bundestagsabgeordnete Britta Dassler diskutierte kürzlich zum Thema „Chancen und Herausforderungen geförderter Beschäftigung“ mit einem hochkarätig besetzten Podium. Gemeinsam mit ihren MdB-Kollegen Stamm-Fibich (SPD), Kekeritz (Bündnis 90/Die Grünen) und Müller (CSU), sowie Oberbürgermeister Janik, Herrn Riegler vom DGB Erlangen, Herrn Dippold von der Agentur für Arbeit, Frau Dr. Preuss (Stadt Erlangen) und Herrn Scholten (Geschäftsführer Scholten Malerfachbetrieb) und nicht zuletzt ehemals langzeitarbeitslosen Mitarbeitern aus Beschäftigungsprojekten kam es zu einer fachlich breit gefächerten Diskussion rund um das Thema öffentlich geförderte Beschäftigung.

Im Mittelpunkt stand die Umsetzung des neuen Teilhabechancengesetzes, seit Anfang des Jahres in Kraft, und dessen Möglichkeiten und Fallstricke in der lokalen Umsetzung. Kritisch wurde von den lokalen Politikern gesehen, dass eine Begrenzung bis zum 31.12.2014 gesetzlich verankert wurde. Ursprünglich sollte in diesem Feld der Arbeitsmarktpolitik (§ 16i Teilhabe am Arbeitsmarkt) für Betroffene eine langfristige Perspektive eröffnet werden.

„Arbeitsstellen müssen passgenau den Möglichkeiten der Langzeitarbeitslosen Rechnung tragen“, sagte Dassler und legte weiterhin großen Wert auf die Freiwilligkeit bei der Besetzung der „Teilhabe-Arbeitsplätze“.

Herr Jugel-Kosmalla, zuständig für das Integrationsmanagement beim Jobcenter, leitete in den zweiten Teil über und konnte für die Umsetzung in Erlangen den Grundsatz der Freiwilligkeit für die Teilnehmer bestätigen und auch zur Diskussion um vorbereitendes Begleiten von Teilnehmern und Arbeitgebern vor der Besetzung der Arbeitsstellen die positive Umsetzung in der Konzeption des Erlanger Jobcenters hervorheben. Mit der kritischen Reflexion wie gelingende Beschäftigungsförderung in Erlangen gestaltet sein könnte und der Aufforderung an alle Anwesenden sich offenen Fragen ohne Scheuklappen in den sich anschließenden Diskussionsrunden zu widmen, ging es in den aktiv durch die Teilnehmer zu bestreitenden Teil der Konferenz.